Willkommen auf frgs.defrgs.de

Die Frankfurter Rudergesellschaft Sachsenhausen wurde am 09. Oktober 1879 gegründet und kann auf eine lange Tradition im Rudersport zurückblicken.

Die FRGS hat zahlreiche Erfolge auf nationaler und sogar einige Erfolge auf olympischer Ebene erzielt. Unsere Masters nehmen auch heutzutage noch an verschiedenen Regatten erfolgreich teil. Ansonsten steht eher das ambitionierte Freizeitrudern im Vordergrund.

Weiterlesen: wer wir sind

Nikolausrudern

09.12.2018

Ein der Highlights des Ruderjahres - Nikolasurudern mit Flammlachs - fand am 9.12.2018 statt. Trotz Regen und Wind fanden viele FRGSler, deren Freunde und Familie sowie drei Ruderfreunde aus Kiel den Weg ins Bootshaus. Erst das Nikolausrudern, wie es sich gehört mit Weihnachtsmützen, anschließend das Flammlachs am offenen Feuer zubereitet, Glühwein und viele andere Köstlichkeiten - es war ein schöner Tag!

 

Neujahrsrudern 2019

01.01.2019

Frohes neues Jahr!

Beim traditionellen Neujahrrudern trafen sich acht FRGSler, um die ersten Kilometer bei einem wechselhaften Wetter zu rudern und um das neue Jahr mit einem Gläschen Sekt auf dem Main zu begrüßen. Als Belohnung gab es ein einen kleinen Imbiss im Bootshaus  - ein toller Start in das neue Ruderjahr 2019. 

Staffelrudern in Hamburg

16.06.2018
Nach vielen Jahren hat FRGS wieder am 16.06 an dem Hamburger Staffelrudern teilgenommen. Zusammen mit RC Protesia Hamburg, RV Bille und RC Biller haben wir den zweiten Platz in de Rennklasse 3 erzielt und die Mannschaft mit den meisten Ruderern gestellt. Für viele war das die erste Regatta und hat allen sehr viel Spaß und Lust auf mehr gemacht:  nächtes Jahr wieder!

Wanderfahrt auf der Havel

31.05-03.06.2018
Die traditionelle Wanderfahrt über das lange Wochenenende von Fronleichnam führte die FRGS dieses Jahr nach Barndenburg an der  Havel. Bei sommerlichem Wetter, schönen Tagesausflügen am Fluss und entlang der Beetzerseekette und gemütlichen After-Row Aktivitäten am Privatstrand von unserem Hotel wurden die Erwartungen von 23 Ruderern mehr als getroffen.
Mehr Bilder und ein ausführlicher Bericht im nächsten Blatt.