Wanderfahrten & Tagesfahrten

Rückblick Sommersaison 2019

Schön war es! Neben dem Alltagsrudern und Tagesfahrten auf dem Main gab es viele Sonderveranstaltungen rund um den Rudersport – besonders sportlich: Staffelrudern in Hamburg und die Challenge im Rudererdorf, eher gemütlich die Wanderfahrten im Münsterland und auf dem Main sowie das  gesellige Sommerfest. Zwei Ruderkurse und viele neue Mitglieder – herzlich willkommen und viel Spaß bei unserem tollen Sport! 

Trainingszeiten im Winter

Mit der Zeitumstellung trat der Winterplan wieder in Kraft: 

  • Montags: Ruderbecken
  • Mittwochs: Kraftraum und Sauna
  • Donnerstags: Yoga 
  • Sonntags: Rudern um 10 Uhr beim passenden Wetter (Bestätigung wird über WhatApp gesendet) 

Staffelrudern in Hamburg

16.06.2018
Nach vielen Jahren hat FRGS wieder am 16.06 an dem Hamburger Staffelrudern teilgenommen. Zusammen mit RC Protesia Hamburg, RV Bille und RC Biller haben wir den zweiten Platz in de Rennklasse 3 erzielt und die Mannschaft mit den meisten Ruderern gestellt. Für viele war das die erste Regatta und hat allen sehr viel Spaß und Lust auf mehr gemacht:  nächtes Jahr wieder!

Gemeinsame Main-Wanderfahrt Erster Kieler Ruder-Club / FRGS

18. - 27.06.2015

Der Erster Kieler Ruder-Club und die FRGS waren gemeinsam auf dem Main unterwegs. Der EKRC war mit 10 und die FRGS mit 6 Ruderinnen und Ruderern vertreten.

Zu der Wanderfahrt gibt es einen sehr lesenswerten Bericht in den Clubnachrichten des EKRC.

In der Galerie finden sich einige Bilder von der Wanderfahrt.

Wanderfahrt auf dem Neckar

04. - 07.06.2015

„Deutschland ist im Sommer der Gipfel der Schönheit, aber niemand hat das höchste Ausmaß dieser sanften und friedvollen Schönheit begriffen, wirklich wahrgenommen und genossen, der nicht auf einem Floß den Neckar hinab gefahren ist.“ So urteilt einer, der es wissen muss. Denn Mark Twain, der zwischen den Abenteuern von Tom Sawyer und Huckelberry Finn um 1880 diese hörbar begeisterten Zeilen über den Neckar schrieb, war über viele Jahre Flößer auf dem Mississippi gewesen, bevor er sich als Schriftsteller versuchte. Irgendwann war auch Zeit zu Reisen. Aus Deutschland blieben vor allem ein dreimonatiger Aufenthalt in Heidelberg und eine Wanderung zu Fuß und auf dem Floß entlang des Neckars im Gedächtnis.